racemus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

racēmus (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ racēmus racēmī
Genitiv racēmī racēmōrum
Dativ racēmō racēmīs
Akkusativ racēmum racēmōs
Vokativ racēme racēmī
Ablativ racēmō racēmīs

Worttrennung:

ra·ce·mus, Plural: ra·ce·mi

Bedeutungen:

[1] Botanik: der Kamm der Trauben
[2] Weinbau, synekdochisch: die Traube
[3] Getränk, metonymisch: der Saft der Traube, der Traubensaft

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „racemus
[1–3] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 426, Eintrag „racemus“