heraufbeschwören

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

heraufbeschwören (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beschwöre herauf
du beschwörst herauf
er, sie, es beschwört herauf
Präteritum ich beschwor herauf
beschwur herauf
Konjunktiv II ich beschwöre herauf
beschwüre herauf
Imperativ Singular beschwöre herauf!
Plural beschwört herauf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
heraufbeschworen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:heraufbeschwören

Worttrennung:

he·r·auf·be·schwö·ren, Präteritum: be·schwor/be·schwur he·r·auf, Partizip II: he·r·auf·be·schwo·ren

Aussprache:

IPA: [hɛˈʀaʊ̯fbəˌʃvøːʀən], Präteritum: [bəˌʃvoːɐ̯ hɛˈʀaʊ̯f], Partizip II: [hɛˈʀaʊ̯fbəˌʃvoːʀən]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] etwas Unheilvolles herbeiführen
[2] an Unangenehmes erinnern

Sinnverwandte Wörter:

[1] herbeiführen, veranlassen
[2] erinnern, wachrufen

Beispiele:

[1] „Die Reaktorkatastrophe sei ein desaströser Anlass, »doch zugleich auch eine Chance, von einem Pfad abzukommen, der Kollaps, Katastrophen und Kriege heraufbeschwört«, sagt er.“[1]
[2] „Dies versucht man, indem man etwas - in diesem Fall Gras - über etwas deckt, das sonst einem Betrachter sogleich auffallen und in ihm eine unerwünschte Erinnerung heraufbeschwören würde.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „heraufbeschwören
[1] canoo.net „heraufbeschwören
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonheraufbeschwören
[1, 2] The Free Dictionary „heraufbeschwören

Quellen:

  1. Christian Schwägerl: Im Töpfer-Kurs. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 28-29, Zitat Seite 28.
  2. Soll man Gras über eine Sache wachsen lassen?