Laudanum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laudanum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Laudanum
Genitiv des Laudanums
Dativ dem Laudanum
Akkusativ das Laudanum

Worttrennung:

Lau·da·num, kein Plural

Aussprache:

IPA: [laʊ̯ˈdaːnʊm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] „(als Beruhigungs- und Schmerzmittel verwendete) Tinktur aus Opium“[1]

Herkunft:

von mittellateinisch laudanum → la entlehnt; weitere Herkunft nicht gesichert[2]

Oberbegriffe:

[1] Medikament

Beispiele:

[1] „Das meiste Geld verdiente er jedoch mit der Herstellung und dem Export von Arzneimitteln und Chemikalien, von Quecksilbersublimat für die Behandlung von Syphilisgeschwüren bis zu Laudanum und anderen Opiaten.“[3]
[1] „Ich sehe den Hinterhof, wie er während des langen Winters war, die schwarzen Äste der Ulmen mit Eis verbrämt, der Boden hart und kahl, der Himmel mit Zink und Laudanum bekleckst.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Laudanum
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laudanum
[*] canoo.net „Laudanum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLaudanum
[1] Duden online „Laudanum

Quellen:

  1. Duden online „{{subst:PAGENAME}}
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Laudanum“.
  3. Colleen McCullough: Insel der Verlorenen. Roman. Limes, München 2001, ISBN 3-8090-2459-7, Seite 23f.
  4. Henry Miller: Sexus. Rowohlt, Reinbek 1974, ISBN 3-498-09282-0, Seite 357.