Geschmacksknospe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschmacksknospe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Geschmacksknospe die Geschmacksknospen
Genitiv der Geschmacksknospe der Geschmacksknospen
Dativ der Geschmacksknospe den Geschmacksknospen
Akkusativ die Geschmacksknospe die Geschmacksknospen

Worttrennung:

Ge·schmacks·knos·pe, Plural: Ge·schmacks·knos·pen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃmaksˌknɔspə], Plural: [ɡəˈʃmaksˌknɔspn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Organ im Mund, mit dem der Geschmack der Nahrung wahrgenommen wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus Geschmack, Fugenelement -s und Knospe

Beispiele:

[1] „Es hatte offensichtlich keiner an ein Kind gedacht, das ja bekanntlich empfindlichere und sensiblere Geschmacksknospen hat als wir, und wie alle wissen, sind Kinder große Milchschlürfer.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geschmacksknospe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschmacksknospe
[*] canoo.net „Geschmacksknospe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschmacksknospe
[?] Duden online „Geschmacksknospe“ z. Zt. nicht erreichbar

Quellen:

  1. Guðrún Eva Mínervudóttir: Port Salut. In: Ursula Giger, Jürgen Glauser (Hrsg.): Niemandsland. Junge Literatur aus Island. Mit einem Gleitwort von Hallgrímur Helgason. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, Seite 176-193, Zitat Seite 180. ISBN 978-3-423-14041-6.