zerstieben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zerstieben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zerstiebe
du zerstiebst
er, sie, es zerstiebt
Präteritum ich zerstob
Konjunktiv II ich zerstöbe
Imperativ Singular zerstiebe!
Plural zerstiebt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerstoben sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zerstieben

Worttrennung:

zer·stie·ben, Präteritum: zer·stob, Partizip II: zer·sto·ben

Aussprache:

IPA: [ʦɛɐ̯ˈʃtiːbn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -iːbn̩

Bedeutungen:

[1] gehoben: sich in kleine Stücke auflösen und davonfliegen

Beispiele:

[1] Der Wind lässt den Schnee zerstieben.
[1] „Wenn's wieder so würde, wie's einstens wohl war, / wo das Schwert nur für Recht sich erhob, / wo, geschlagen im Kampfe, die sündige Schar / wie Spreu vom Winde zerstob […]”[1]
[1] „Eine Gegnerschaft, die an Ort und Stelle in ihre Atome zerstöbe, machte sich hinterdrein durch schlechtes Benehmen Luft.”[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zerstieben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerstieben
[1] canoo.net „zerstieben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzerstieben
[1] The Free Dictionary „zerstieben

Quellen:

  1. Albert Lortzing, Lied des Stadingers ("Auch ich war ein Jüngling mit lockigem Haar"), in Der Waffenschmied, uraufgeführt 1846
  2. Erklärung. In: Die Fackel. 1935, Seite 9

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verstieben