wuměłstwo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wuměłstwo (Niedersorbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Dual Plural

Nominativ wuměłstwo wuměłstwje wuměłstwa

Genitiv wuměłstwa wuměłstwowu wuměłstwow

Dativ [[wuměłstwoju
wuměłstwu|wuměłstwoju
wuměłstwu]]
wuměłstwoma wuměłstwam

Akkusativ wuměłstwo wuměłstwje wuměłstwa

Instrumental wuměłstwom wuměłstwoma wuměłstwami

Lokativ wuměłstwje wuměłstwoma wuměłstwach

Worttrennung:

, Dual: , Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈumʲɨu̯stu̯ɔ], Dual: [ˈumʲɨu̯stu̯ʲɛ], Plural: [ˈumʲɨu̯stu̯a]
Hörbeispiele: —, Dual: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Kunst

Sinnverwandte Wörter:

[1] kumšt, wuměłskosć, wuměśe

Beispiele:

[1] „Wokrejse a gmejny w starodawnem sedleńskem rumje Serbow słušnje zapśimuju serbsku kulturu do swojeje kulturneje źěłabnosći. Woni spěchuja serbske wuměłstwo, wašnje a nałogi.“[1]
„Die Landkreise und Gemeinden im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben (Wenden) beziehen die sorbische (wendische) Kultur angemessen in ihre Kulturarbeit ein. Sie fördern sorbische (wendische) Kunst, Sitten und Gebräuche.“[2]

Wortbildungen:

[1] wuměłstwowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Seite 615.
[1] Klaus-Peter Jannasch/Pětš Janaš: Deutsch-niedersorbisches Wörterbuch/Słownik Němsko-delnjoserbski. 1. Auflage. Domowina-Verlag/Ludowe nakładnistwo Domowina, Bautzen/Budyšyn 1990, ISBN 3-7420-0561-8, DNB 910782652, Seite 181.
[1] Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch „Kunst

Quellen:

wuměłstwo (Obersorbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Dual Plural

Nominativ wuměłstwo wuměłstwje wuměłstwa

Genitiv wuměłstwa wuměłstwow wuměłstwow

Dativ wuměłstwu wuměłstwomaj wuměłstwam

Akkusativ wuměłstwo wuměłstwje wuměłstwa

Instrumental wuměłstwom wuměłstwomaj wuměłstwami

Lokativ wuměłstwje wuměłstwomaj wuměłstwach

Vokativ

Worttrennung:

, Dual: , Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈu̯umʲɨu̯stu̯ɔ], Dual: [ˈu̯umʲɨu̯stu̯ʲɛ], Plural: [ˈu̯umʲɨu̯stu̯a]
Hörbeispiele: —, Dual: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Kunst

Sinnverwandte Wörter:

[1] kumšt

Beispiele:

[1] „Pospyty mužow, žony zrozumić, su přez wšě lěttysatki zwrěšćili. Zo muž to wobstajnje dale činješe, na tym je wina jednora konstrukcija jeho mozow, kiž to njemóžne jako njemóžne póznać njemóžeja. Pospyty zwrěšćichu, zawjedliwosć wosta, a z toho bu wuměłstwo.[1]
„Der Versuch des Mannes, die Frau zu ergründen, ist seit Jahrtausenden gescheitert. Das immer wieder zu versuchen liegt an der einfachen Konstruktion seines Hirns, das das Unmögliche nicht als unmöglich begreifen kann. Die Versuche misslangen, die Versuchung blieb, und daraus wurde Kunst.[2]

Wortbildungen:

[1] wuměłstwowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Helmut Jenč u.a. (Herausgeber): Wörterbuch Deutsch-Obersorbisch / Słownik Němsko-hornjoserbski. 1. Auflage. VEB Domowina-Verlag Bautzen, Bautzen 1986, DNB 1012209873, Seite 200.
[1] Wito Bejmak: Deutsch-Obersorbisches Wörterbuch:Kunst

Quellen:

  1. Jurij Brězan: Ze studnje lět/Brunnen der Jahre. Zběrka sentencow, aforistiskich myslow a zapisow/Eine Sammlung von Sentenzen, aphoristischen Gedanken und Notaten. 1. nakład / Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšin/Bautzen 2001, ISBN 3-7420-1863-9, Seite 60 (obersorbischer Teil) (Wudawaćelka: Lucija Hajnec, Illustracije: Werner Schinko/Herausgegeberin: Lucia Heine, Illustration: Werner Schinko).
  2. Jurij Brězan: Ze studnje lět/Brunnen der Jahre. Zběrka sentencow, aforistiskich myslow a zapisow/Eine Sammlung von Sentenzen, aphoristischen Gedanken und Notaten. 1. nakład / Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšin/Bautzen 2001, ISBN 3-7420-1863-9, Seite 61 (deutscher Teil) (Wudawaćelka: Lucija Hajnec, Illustracije: Werner Schinko/Herausgegeberin: Lucia Heine, Illustration: Werner Schinko).