wes

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wes (Deutsch)[Bearbeiten]

Pronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

wes

Aussprache:

IPA: [vɛs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛs

Bedeutungen:

[1] veraltet, noch in festen Wendungen: wessen (Genitiv von wer und was)

Synonyme:

[1] wessen

Beispiele:

[1] „Schon die Wahl des Wagens verrät meist, wes Geistes Kind der Fahrer ist.“[1]
[1] „Alle Freundschaften politisch engagierter Menschen fingen damals so an. Zuallererst wurde abgetastet, wes Geistes Kind der andere sei.“[2]

Redewendungen:

wes Brot ich ess, des Lied ich sing
wes Geistes Kind jemand ist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „wes
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wes
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwes
[1] The Free Dictionary „wes
[1] Duden online „wes

Quellen:

  1. Grete v. Urbanitzky: Können Sie gut Auto fahren?. In: Zeit Online. Nummer 18, 5. Mai 1955, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. Juni 2013).
  2. Marion Gräfin Dönhoff: ›Um der Ehre willen‹. Erinnerungen an die Freunde vom 20. Juli. 1. Auflage. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3886805328, Seite 127