obsessiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

obsessiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
obsessiv obsessiver am obsessivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:obsessiv

Worttrennung:

ob·ses·siv, Komparativ: ob·ses·si·ver, Superlativ: am ob·ses·sivs·ten

Aussprache:

IPA: [ɔpsɛˈsiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild obsessiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] von einem Gedanken/einer Idee extrem eingenommen

Herkunft:

nach gleichbedeutend englisch obsessive → en gebildet[1]

Synonyme:

[1] besessen, zwanghaft

Beispiele:

[1] „Die obsessive Beschäftigung der britischen Elite mit den Zuckerproduzenten auf Barbados und Jamaika trug indirekt zur Unabhängigkeit der USA bei.“[2]

Wortbildungen:

Obsession

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „obsessiv
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „obsessiv
[*] canoo.net „obsessiv
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonobsessiv
[*] The Free Dictionary „obsessiv
[1] Duden online „obsessiv

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „obsessiv“.
  2. Sebastian Borger: Weißes Gold. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 36-38, Zitat Seite 37.