nicht zu Schmidtchen gehen, sondern zu Schmidt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nicht zu Schmidtchen gehen, sondern zu Schmidt (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

nicht zu Schmidt·chen ge·hen, son·dern zu Schmidt

Aussprache:

IPA: [nɪçt t͡su ˈʃmɪtçən ˈɡeːən ˈzɔndɐn t͡su ˈʃmɪt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich sich mit einem Anliegen nicht an untergeordnete Stellen wenden, sondern gleich dorthin gehen, wo unter Umständen gleich eine Entscheidung getroffen werden kann

Beispiele:

[1] Wenn Sie in Ihrer Angelegenheit schnell vorankommen wollen, sollten sie nicht zu Schmidtchen gehen, sondern gleich zu Schmidt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, „nicht zu Schmidtchen gehen, sondern zu Schmidt“, Seite 671