na ja

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Belege und Beispiel für Bedeutung [2] ergänzen; Seitenzahl der Belegstelle für 1. Beispiel; ISBNs für beide Beispiel-Quellen

na ja (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Interjektion[Bearbeiten]

Aussprache:

IPA: [ˈnaˈjaː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ausdruck des Zweifels
[2] Ausruf der Zustimmung

Beispiele:

[1] „Na ja, ich meine, ich beobachte das Geschehen am Strand, ich bin doch deine beste Freundin.“[1]
[1] Na ja, ich bin auf Deinen Eilbrief gespannt. Etwas Böses von mir muss ich Dir auch schreiben.[2]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „na ja
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „na ja

Quellen:

  1. Nimet Ucar: Der Spanier. 2009
  2. Heiko Blanke: Innerdeutsche Beziehungen. 2009, Seite 213