muttersprachlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

muttersprachlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
muttersprachlich
Alle weiteren Formen: Flexion:muttersprachlich

Worttrennung:

mut·ter·sprach·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmʊtɐˌʃpʁaːxlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild muttersprachlich (Info)

Bedeutungen:

[1] auf die Muttersprache bezogen, nach Art der Muttersprache

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Muttersprache mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich

Gegenwörter:

[1] fremdsprachlich

Oberbegriffe:

[1] sprachlich

Beispiele:

[1] Der muttersprachliche Unterricht muss intensiv betrieben werden.
[1] „Die Grundlage dieser Schrift ist die Überzeugung, daß jeder, der Sprachunterricht erteilt, zuerst wissen muß, was Sprache ist, und daß vor allem muttersprachliche Erziehung nur sinnvoll gestaltet werden kann, wenn sie beim Lehrer aus sachgemäßer Einsicht in das Wesen der Muttersprache entspringt und beim Schüler in der rechten Haltung zur Muttersprache gipfelt.“[1]
[1] „Was das Prinzip des systematischen Kurses anbelangt, so haben sich die Praktiker des muttersprachlichen Unterrichts natürlich schon immer auf die Verständnismöglichkeiten ihrer Schüler einstellen müssen, etwa nach dem alten Grundsatz, mit dem Einfacheren zu beginnen und schrittweise zum Schwierigeren überzugehen.“[2]
[1] „Und es wundert uns nicht, dass fast alle muttersprachlich deutschen Befragten angeben, auch englischsprachige Fachliteratur zu lesen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „muttersprachlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „muttersprachlich
[1] canoonet „muttersprachlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmuttersprachlich

Quellen:

  1. Leo Weisgerber: Das Tor zur Muttersprache. Schwann, Düsseldorf 1963, Seite 5.
  2. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 2. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 646. ISBN 3-446-11736-9.
  3. Ludwig M. Eichinger: Ansichten zur deutschen Sprache im Jahr 2010. In: Sprachreport. Nummer Heft 3, 2010, Seite 2-5, Zitat Seite 3.