livet på en pinne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

livet på en pinne (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

li·vet på en pin·ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein schönes bequemes Leben, ein Dasein ohn Sorgen[1][2]; ein sorgenfreies lustiges Leben[3]; ein spannendes, witziges Dasein, in dem man sich ausgesprochen wohl fühlt[4]; wörtlich: „das Leben auf einem Stöckchen“

Herkunft:

Das Substantiv pinne → sv bezeichnet einen kleinen Stock, ein Stöckchen oder auch ein Stäbchen. Pinne kommt in Redewendungen vor, zum Beispiel in trilla av pinnen (sterben) oder auch in livet på en pinne, das seit 1891 belegt ist. Die Herkunft ist nicht klar. Es gibt ein in Schweden wohlbekanntes Lied von Ernst Rolf 1926, in dem es heißt: Jag är ute när gumman min är inne, / Jag är inne när gumman min går ut / det är det som är livet på en pinne. (Ich bin draußen, wenn meine Frau drinnen ist, / Ich bin drinnen, wenn meine Frau raus geht / das ist das perfekte Leben). [4] Es gibt die Erklärung, dass dieses Bild auf das Wetterhäuschen (Hygrometer) mit zwei Figuren zurückgeht, je nach Luftfeuchtigkeit ist eine der Figuren vor dem Haus und die andere darin.

Sinnverwandte Wörter:

[1] leva livets glada dagar, leva herrans glada dagar, leva loppan, leva rullan

Beispiele:

[1] Ett glas rött vin och en spännande bok är livet på en pinne.
Ein Glas Rotwein und ein spannendes Buch, das ist ein angenehmes Dasein.
[1] Jag tycker inte att det är livet på en pinne att leva på bidrag och slappa hela dagen.
Ich finde nicht, dass es ein angenehmes und sorgenfreies Leben ist, wenn man von Stütze lebt und den ganzen Tag rumhängt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] det är livet på en pinne det

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Quellen:

  1. schwedische Idiome bei Idiom.nu
  2. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „pinne“, Seite 838
  3. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 260
  4. 4,0 4,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „pinne