kleinschrittig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kleinschrittig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kleinschrittig kleinschrittiger am kleinschrittigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:kleinschrittig

Worttrennung:

klein·schrit·tig, Komparativ: klein·schrit·ti·ger, Superlativ: am klein·schrit·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈklaɪ̯nˌʃʁɪtɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Füße in kurzen Abständen aufsetzend
[2] übertragen: in einzelne Handlungen aufgeteilt
[2a] übertragen, Didaktik: in einzelne Handlungsanweisungen aufgeteilt

Herkunft:

Ableitung zum Determinativkompositum aus dem Adjektiv klein und dem Substantiv Schritt mit dem Suffix (Derivatem) -ig

Beispiele:

[1] „Den Untersuchungsbefund leitet der Sachverständige mit der Beschreibung ein, dass die Beschwerdeführerin in Stiefeletten zur Untersuchung kommt und zwei Walkingstöcke verwendet, den Oberkörper beim Gehen weit nach vorne neigt und das Gangbild eher kleinschrittig ausführt, dieses aber insgesamt symmetrisch und sicher ist.“[1]
[1] „Manchmal erinnern Beschwerden wie Steifheit der Muskeln, ein kleinschrittiger Gang und Bewegungsverlangsamung an die Symptome einer Parkinson-Krankheit.“[2]
[2] „Das kleinschrittige und mühevolle Leben des Biobauern zahlt sich aus: Nicht nur das ‚beste Restaurant der Welt‘, das Noma in Kopenhagen, bezieht seine Produkte von ihm.“[3]
[2a] „In den letzten Jahrzehnten wurde wiederholt ein Abgehen von kleinschrittig konstruierten Aufgabenplantagen und ein Zuwenden zum Üben als einer sinnvermittelnden Tätigkeit gefordert (WITTMANN 1990, WINTER 1984).“[4]
[2a] „Alles ist kleinschrittig vorgegeben und mit einem Stakkato von Ausführungsbefehlen versehen.“[5]
[2a] „Weiter soll in einigen Fachbereichen der Aufbau der Kompetenzen weniger kleinschrittig beschrieben werden.“[6]
[2a] „Der Satzbaukasten unterstützt die Satzbildung bei der Beschreibung von Geräten, Versuchen oder Abläufen und führt kleinschrittig in die fachsprachliche Textproduktion ein.“[7]
[2a] „Kompetenzorientierung erweitert die Zeitperspektive, betont den langfristig angestrebten Zuwachs an Kenntnissen und Fertigkeiten. Kompetenzorientierung heißt, das Verfügungswissen (Arbeitswissen) auf das Notwendigste zu reduzieren und das Orientierungswissen (Anwendungswissen) möglichst intensiv und oft zu üben, weg von den kleinschrittigen Lernzielen, hin zu mehr Nachhaltigkeit.“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kleinschrittig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „kleinschrittig
[1, 2] Duden online „kleinschrittig

Quellen:

  1. Erkenntnis des österreichischen Bundesverwaltungsgerichts vom 17. Mai 2016
  2. Vaskuläre Demenz: Symptome. In: Apotheken-Umschau. Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, 18. April 2016, abgerufen am 29. Mai 2016.
  3. Ruth Schneeberger: Pracht des Einfachen. In: sueddeutsche.de. 12. Februar 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 29. Mai 2016).
  4. H.-G. Weigand: Didaktische Prinzipien. Universität Würzburg, abgerufen am 29. Mai 2016.
  5. Hans-Jürgen Bandelt UND Hans-Jürgen Matschull: Denken darf hier nur der Taschenrechner. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 29. Mai 2016).
  6. Der Lehrplan 21 wird abgespeckt. In: NZZOnline. 11. Januar 2014, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 29. Mai 2016).
  7. Methoden für den sprachsensiblen Unterricht. Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München, Seite 1 f, abgerufen am 29. Mai 2016.
  8. Die kompetenzorientierte Reifeprüfung aus Psychologie und Philosophie Richtlinien und Beispiele für Themenpool und Prüfungsaufgaben. Österreichisches Bundesministerium für Bildung und Frauen, 2015, Seite 12, abgerufen am 29. Mai 2016.