hierorts

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hierorts (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:
hier·orts

Aussprache:
IPA: [ˈhiːɐ̯ˌʔɔʁt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hierorts (Info)

Bedeutungen:
[1] an dieser Stelle

Abkürzungen:
[1] ho.

Gegenwörter:
[1] dortorts

Beispiele:
[1] „Es besteht hierorts kein Zweifel, daß Donauhochwässer, die sich in diesem Bereich zurückstauen, für die Überflutungen verantwortlich sind.“[1]
[1] „Hinsichtlich der örtlichen Gegebenheiten wird auf das hierorts bereits ergangene Gutachten vom 24.03.2015 verwiesen.“[2]
[1] „Viele Geschäfte, Banken, Handwerksbetriebe, Gastwirtschaften, Arztpraxis, Grund- und Realschule plus mit Sporthalle, Kindergarten, ebenso eine bei der Schule gelegene Freiluftsportanlage sind vorhanden, so dass man hierorts von einer Eigenversorgung sprechen kann.“[3]
[1] „In der deutschen Hochsprache werden die Lokativfunktionen vom Dativ übernommen; in stehengebliebenen Wortformen hat der Genitiv lokativische Funktion (hierorts, veraltet auch dortorts).“[4]
[1] „Hier wünschte man sich mehr Bemühung, schon um in dieses hierorts verkannte Weinwunderland einzuführen.“[5]
[1] „Denn wer meint, organisierte Kriminalität und Finanzierung von Terrorismus seien eine hierorts weitverbreitete Form von Kriminalität, der täuscht sich.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hierorts
[1] canoonet „hierorts
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hierorts
[1] Duden online „hierorts
[1] Lutz Mackensen: Deutsches Wörterbuch. Rechtschreibung – Grammatik – Stil – Worterklärung – Fremdwörterbuch – Geschichte des deutschen Wortschatzes. Lizenzausgabe für die Herder-Buchgemeinde Auflage. Südwest Verlag, München 1980, Seite 503

Quellen:

  1. Erkenntnis des österreichischen Verwaltungsgerichtshof vom 2. Juni 1992
  2. Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichtes Kärnten vom 7. Juli 2015
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „Niederbrombach“ (Stabilversion)
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „Lokativ“ (Stabilversion)
  5. Carolus Hecht: Im Reich der Düfte. In: sueddeutsche.de. 1. Februar 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 3. Mai 2016).
  6. Guy Krayenbühl: Zur Abwahl des Bundesanwaltes. In: NZZOnline. 23. Juni 2011, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 3. Mai 2016).