gdzie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gdzie (Polnisch)[Bearbeiten]

Interrogativpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

gdzie

Aussprache:

IPA: [ɡʥɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gdzie (Info)

Bedeutungen:

[1] wo
[2] umgangssprachlich: wohin

Synonyme:

[2] dokąd

Beispiele:

[1] „Gdzie jest mój dom?“[1]
Wo ist mein Zuhause?
[2] „A ty tu co robisz? gdzie lecisz?“[2]
Und was machst du hier? wohin eilst du?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Relativpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

gdzie

Aussprache:

IPA: [ɡʥɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gdzie (Info)

Bedeutungen:

[1] wo
[2] umgangssprachlich: wohin
[3] als Angabe für einen unbestimmten Ort: wo auch immer, irgendwo, irgendwohin
[4] bei "(nie) mieć gdzie + Infinitiv": '(k)einen Ort/Platz haben zum + substantivierter Infinitiv oder um zu +Infinitiv oder wo, Subjekt Infinitiv können

Synonyme:

[2] dokąd

Beispiele:

[1] „Gdzie jest mój dom? - Czy tam, gdzie smutek cichy/ W przestrzeni drży, jak skarga konająca…/ Gdzie srebrne łzy padają w róż kielichy,/ Gdzie nocom gwiazd, porankom braknie słońca?…“[3]
Wo ist mein Zuhause? - Etwa dort, wo die stille Wehmut/ Im Raum bebt, wie eine sterbende Klage…/ Wo silberne Tränen in der Rosen Kelche fallen/ Wo es den Nächten an Sternen, den Morgen fehlt an Sonne?…
[2] „A wiesz, gdzie to prowadzi?“[4]
Und weißt du, wohin das führt?
[3] „ale jak zacznę myśleć albo co czytać, to mi się spać zaraz chce lub wreszcie Mimi mnie gdzie wyciągnie na spacer“[5]
aber so wie ich anfange nachzudenken oder was zu lesen, bin ich gleich müde oder Mimi zieht mich endlich auf einen Spaziergang irgendwohin heraus
[4] Nie miała gdzie zostawić dziecka, bo babcia była zajęta.
Sie hatte keinen Ort, wo sie ihr Kind lassen konnte, da die Großmutter beschäftigt war.

Wortbildungen:

gdziekolwiek, gdzieniegdzie, gdzieś, gdzież, nigdzie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „gdzie
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „gdzie
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „gdzie
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „gdzie
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „gdzie
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Gdzie jest mój dom?, Maria Konopnicka
  2. Wikisource-Quellentext „Ogniem i mieczem, Henryk Sienkiewicz
  3. Wikisource-Quellentext „Gdzie jest mój dom?, Maria Konopnicka
  4. Wikisource-Quellentext „Wyzwolenie, Stanisław Wyspiański
  5. Wikisource-Quellentext „Komediantka, Eliza Orzeszkowa