ein und aus gehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ein und aus gehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:
ein und aus ge·hen

Aussprache:
IPA: [aɪ̯n ʊnt aʊ̯s ˈɡeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ein und aus gehen (Info)

Bedeutungen:
[1] sich häufig oder in großer Zahl bei jemandem/an einem Ort einfinden

Synonyme:
[1] sich die Klinke in die Hand geben

Beispiele:
[1] „Gehen die Banker von Goldman Sachs nicht in sämtlichen wichtigen Chefetagen, in den Regierungspalästen und Ministerien der Welt ein und aus?[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „bei jemandem ein und aus gehen
[1] Duden online „ein und aus gehen
[1] The Free Dictionary „ein
[1] wissen.de – Wörterbuch „ein

Quellen:

  1. Heike Buchter: Weltmacht mit Drehtür. In: DIE ZEIT. Nummer 28/2009, 17. Juli 2009, ISSN 0044-2070 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 22. März 2014).