caciocavallo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

caciocavallo (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

il caciocavallo

i caciocavalli i cacicavalli

Worttrennung:

ca·cio·ca·val·lo, Plural 1: ca·cio·ca·val·li, Plural 2: ca·ci·ca·val·li

Aussprache:

IPA: [kat͡ʃokaˈvallo], Plural 1: [kat͡ʃokaˈvalli], Plural 2: [kat͡ʃikaˈvalli]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 1:

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Caciocavallo

Herkunft:

seit 1311 bezeugtes Kompositum aus den Substantiven cacio → it ‚Käse‘ und cavallo → it ‚Pferd‘;[1] die Bezeichnung rührt vielleicht daher, dass die Käselaibe in Paaren rittlings auf einem Brett aufgehängt werden;[1] alternativ kann auch die Form oder ein aufgedrucktes Zeichen den Ursprung bieten[2]

Oberbegriffe:

[1] formaggio (cacio)

Beispiele:

[1] „Adesso badava alle sue pecore, e ad imparare come si fa il formaggio, e la ricotta, e il caciocavallo, e ogni altro frutto di mandra;“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „caciocavallo
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „caciocavallo
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „caciocavallo
[1] Vocabolario on line, Treccani: „caciocavallo
[1] Corriere della Sera: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italiana. Edizione onlinecaciocavallo
[1] Gabrielli Aldo: Grande Dizionario Italiano, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „caciocavallo“.
[1] Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „caciocavallo“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „caciocavallo“
  2. Vocabolario on line, Treccani: „caciocavallo
  3. Giovanni Verga: Jeli il pastore. In: Vita dei campi. 2. Auflage. Milano 1881 (Wikisource), Seite 67.