Zum Inhalt springen

blutüberströmt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

blutüberströmt (Deutsch)

[Bearbeiten]
Positiv Komparativ Superlativ
blutüberströmt
Alle weiteren Formen: Flexion:blutüberströmt

Worttrennung:

blut·über·strömt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈbluːtʔyːbɐˌʃtʁøːmt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild blutüberströmt (Info)

Bedeutungen:

[1] mit viel Blut bedeckt; voller Blut

Herkunft:

Zusammenrückung des Syntagmas (von) Blut überströmt

Sinnverwandte Wörter:

[1] blutbefleckt, blutbeschmiert, blutig, bluttriefend, blutverschmiert
[1] gehoben: blutbesudelt

Beispiele:

[1] „Manchmal wurde er geholt und mußte einen blutüberströmten Körper in die Zelle zurückschleifen.“[1]
[1] „Ihr ganzer Körper war blutüberströmt.[2]
[1] „Als wir das Jesukindlein aus meinem Arsch entfernten, war es blutüberströmt.“[3]
[1] „Blutüberströmt brach George zusammen.“[4]
[1] „Er war von Kopf bis Fuß blutüberströmt, sein Gesicht kalkweiß.“[5]
[1] „Die nackte Leiche eines Mannes: blutüberströmt und schockierend kopflos.“[6]
[1] „Die Abendnachrichten zeigten Bilder von brennenden Fahrzeugen, eingeklemmten Opfern, die um Hilfe schrien, und blutüberströmten Leichen.“[7]
[1] „Waltemeyer blättert durch die Akte, bis er zu den Farbfotos kommt, die eine halb nackte, blutüberströmte, an allen Vieren gefesselte Leiche auf dem Boden der Wohnung zeigen.“[8]
[1] „Unterhalb des Geländers der Besuchergalerie bildete dieser Karneval der verwundeten und geblendeten Staatsmänner, dieser Zirkus der jammernden, um sich schlagenden Reichen und Mächtigen, dieser blutüberströmten, stöhnenden Clowns den Gipfelpunkt menschlicher Narrheit.“[9]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „blutüberströmt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „blutüberströmt
[*] The Free Dictionary „blutüberströmt
[1] Duden online „blutüberströmt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „blutüberströmt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalblutüberströmt

Quellen:

  1. Bruno Apitz: Nackt unter Wölfen. Roman. Ungekürzte Ausgabe, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1961 (rororo Taschenbuch 416/417), Seite 149 (Erstausgabe 1958).
  2. Trevor Noah: Farbenblind. 2. Auflage. Karl Blessing Verlag, München 2017 (Originaltitel: Born a Crime: Stories from a South African Childhood, übersetzt von Heike Schlatterer aus dem Englischen), ISBN 978-3-89667-590-3, Seite 321.
  3. Carlton Mellick III: Der Baby-Jesus-Anal-Plug. In: Der Baby-Jesus-Anal-Plug. Festa, Leipzig 2012, ISBN 978-3-86552-123-1, Seite 15
  4. David Chauvel: Cosa Nostra I. Die Anfänge. Schreiber & Leser, Hamburg 2008, ISBN 978-3-941-23900-5, Seite 79.
  5. Frank Belknap Long & H.P. Lovecraft: Die Weltraumfresser. In: Das Grauen aus den Bergen. Festa, Leipzig 2013, ISBN 978-3-865-52234-4, Seite 209.
  6. S.A. Sidor: Arkham Horror: Das letzte Ritual. Cross Cult, Asperg 2021, ISBN 978-3966584203, Seite 88.
  7. Mark Bowden: Killing Pablo. Die Jagd auf Pablo Escobar, Kolumbiens Drogenbaron. 7. Auflage. Berlin Verlag, Berlin 2003, ISBN 978-3-833-30086-8, Seite 236.
  8. David Simon: Homicide. Ein Jahr auf mörderischen Straßen. Antje Kunstmann, München 2011, ISBN 978-3-888-97723-7, Seite 65.
  9. Chuck Palahniuk: Adjustment Day. Festa, Leipzig 2018, ISBN 978-3865526878, Seite 165.