anjetzt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anjetzt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

an·jetzt

Aussprache:

IPA: [anˈjɛt͡st]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anjetzt (Info)
Reime: -ɛt͡st

Bedeutungen:

[1] veraltet: in diesem Moment, im gegenwärtigen Zeitpunkt

Synonyme:

[1] jetzt

Beispiele:

[1] „Laßt uns anjetzt froh werden des Trunks, Anmutiges redend; / Aber der Zukunft Los ruht in der Seligen Hand.“[1]
[1] „Die transzendentale Vernunft also verstattet keinen anderen Probierstein, als den Versuch der Vereinigung ihrer Behauptungen unter sich selbst, und mithin zuvor des freien und ungehinderten Wettstreits derselben untereinander, und diesen wollen wir anjetzt anstellen.“[2]
[1] „Denn nach dem Bazar sollt ihr mich anjetzt / Begleiten, wo die Mohren zum Verkauf / Ausstellen, was das Morgenland erzeugt / An edelm Stoff und feinem Kunstgebild.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anjetzt
[1] Goethe-Wörterbuch „anjetzt
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „anjetzt

Quellen:

  1. Eduard Mörike: Griechische Lyrik – Trinklieder. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  2. Immanuel Kant: Kritik der reinen Vernunft. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  3. Friedrich Schiller: Die Braut von Messina. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).