alej

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

alej (Polnisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

alei

Worttrennung:

a·lej

Aussprache:

IPA: [ˈalɛj]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs aleja
alej ist eine flektierte Form von aleja.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag aleja.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

alej (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ alej aleje
Genitiv aleje alejí
Dativ aleji alejím
Akkusativ alej aleje
Vokativ aleji aleje
Lokativ aleji alejích
Instrumental alejí alejemi
[1] alej v Brazílii

Worttrennung:

alej

Aussprache:

IPA: [ˈalɛj]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Straße, die von beiden Seiten mit Bäumen bepflanzt ist; Allee

Synonyme:

[1] stromořadí

Verkleinerungsformen:

[1] alejka

Oberbegriffe:

[1] cesta

Beispiele:

[1] „Kráčela hlavní alejí zámeckého parku a jemu se na chvíli zdálo, že se neblíží k němu, ale že odchází.“[1]
Sie schritt durch die Hauptallee des Schlossparks, und einen Moment lang dachte er, sie käme nicht auf ihn zu, sondern würde fortgehen.
[1] „Na okraji města projedeme alejí Vdechů, která je tvořena zhruba 200 lipami v průměrném stáří 150 let.“[2]
Am Stadtrand passieren wir die Vdechů-Allee, die von etwa 200 Linden mit einem Durchschnittsalter von 150 Jahren gebildet wird.

Redewendungen:

[1] To zase bude v alejích nablito. – Es wird eine Sauforgie stattfinden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kaštanová alejKastanienallee

Wortbildungen:

[1] alejový

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „alej
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „alej
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „alej
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „alej
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „alej
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalalej
  1. Zapletal, Zdeněk (1986): Půlnoční běžci. Praha: Československý spisovatel.
  2. Mladá fronta DNES, 10. 5. 2001.