absoluter Ablativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

absoluter Ablativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ absoluter Ablativ absolute Ablative
Genitiv absoluten Ablativs absoluter Ablative
Dativ absolutem Ablativ absoluten Ablativen
Akkusativ absoluten Ablativ absolute Ablative
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der absolute Ablativ die absoluten Ablative
Genitiv des absoluten Ablativs der absoluten Ablative
Dativ dem absoluten Ablativ den absoluten Ablativen
Akkusativ den absoluten Ablativ die absoluten Ablative
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein absoluter Ablativ keine absoluten Ablative
Genitiv eines absoluten Ablativs keiner absoluten Ablative
Dativ einem absoluten Ablativ keinen absoluten Ablativen
Akkusativ einen absoluten Ablativ keine absoluten Ablative

Worttrennung:

ab·so·lu·ter Ab·la·tiv, Plural: ab·so·lu·te Ab·la·ti·ve

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Latinistik: syntaktisch satzwertige Wortgruppe, die im Ablativ steht und in der Regel aus einem Partizip mit Bezugswort besteht

Herkunft:

Lehnübersetzung von Ablativus absolutus[1]

Synonyme:

[1] Ablativus absolutus

Beispiele:

[1] „Die frommen und gelehrten Autoren mühten sich redlich, auch komplexe lateinische Satzperioden oder Konstruktionen wie den Akkusativ mit Infinitiv und den absoluten Ablativ, ebenso bestimmte Partizipialkonstruktionen des Lateinischen in den Griff zu bekommen.“[2]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Ablativus absolutus.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, „absolut“ Seite 40.
[1] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „absolut“ Seite 35.

Quellen:

  1. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „absolut“ Seite 35.
  2. Hans Ulrich Schmid: Die 101 wichtigsten Fragen. Deutsche Sprache. Verlag C. H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-60759-2 (Google Books), Seite 135.