Zusammenrottung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zusammenrottung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zusammenrottung

die Zusammenrottungen

Genitiv der Zusammenrottung

der Zusammenrottungen

Dativ der Zusammenrottung

den Zusammenrottungen

Akkusativ die Zusammenrottung

die Zusammenrottungen

Worttrennung:
Zu·sam·men·rot·tung, Plural: Zu·sam·men·rot·tun·gen

Aussprache:
IPA: [t͡suˈzamənˌʁɔtʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Versammlung vieler Menschen, um sich gegen etwas zu wehren

Herkunft:
Ableitung des Substantivs zum Verb zusammenrotten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Aufruhr, Rebellion

Beispiele:
[1] „Die Frage, ob eine Zusammenrottung vorlag, muß verneint werden.“[1]
[1] „Hintergedanke war, größere Ansammlungen von unzufriedenen Menschen in der Innenstadt auf diese Weise zu vermeiden, die Gefahr von unkontrollierbaren Zusammenrottungen also sinken zu lassen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zusammenrottung
[*] canoonet „Zusammenrottung
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZusammenrottung
[(1)] The Free Dictionary „Zusammenrottung
[1] Duden online „Zusammenrottung

Quellen:

  1. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Roman. Aufbau, Berlin 2011, ISBN 978-3-7466-2793-9, Seite 634. Erstveröffentlichung 1931.
  2. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 220.