Zahlungsverkehr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zahlungsverkehr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Zahlungsverkehr

Genitiv des Zahlungsverkehres
des Zahlungsverkehrs

Dativ dem Zahlungsverkehr
dem Zahlungsverkehre

Akkusativ den Zahlungsverkehr

Worttrennung:

Zah·lungs·ver·kehr, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈt͡saːlʊŋsfɛɐ̯ˌkeːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zahlungsverkehr (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Gesamtheit der Bewegung von Zahlungsmitteln (Geld, Checks, Wechsel, Überweisungen, Verrechnungen) innerhalb eines Landes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zahlung und Verkehr sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Verkehr

Unterbegriffe:

[1] Auslandzahlungsverkehr (Auslandszahlungsverkehr), Inlandzahlungsverkehr (Inlandszahlungsverkehr)

Beispiele:

[1] „Im Zahlungsverkehr herrscht die bargeldlose Zahlungsweise vor.“[1]
[1] „Wegen eines Zahlendrehers in der Iban-Nummer, wie die Kontonummer mit 22 Stellen seit den neuen einheitlichen Richtlinien im europäischen Zahlungsverkehr heißt, kam das Geld jedoch nicht dort an, wo es hinsollte.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: bargeldloser Zahlungsverkehr (Lautsprecherbild Audio (Info))

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlungsverkehr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zahlungsverkehr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZahlungsverkehr
[1] The Free Dictionary „Zahlungsverkehr
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zahlungsverkehr
[*] canoonet „Zahlungsverkehr
[1] Duden online „Zahlungsverkehr
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4974, Artikel „Zahlungsverkehr“

Quellen:

  1. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4974, Artikel „Zahlungsverkehr“
  2. Teure Zahlendreher. Abgerufen am 12. August 2018.