Weltsprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weltsprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Weltsprache die Weltsprachen
Genitiv der Weltsprache der Weltsprachen
Dativ der Weltsprache den Weltsprachen
Akkusativ die Weltsprache die Weltsprachen

Worttrennung:

Welt·spra·che, Plural: Welt·spra·chen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛltˌʃpʀaːχə]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Eine im internationalen Leben aufgrund ihrer Verbreitung und wegen der Leistungen, des politischen oder wirtschaftlichen Einflusses ihrer Träger bevorzugt verwendete Sprache

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Welt und Sprache

Sinnverwandte Wörter:

[1] Universalsprache

Gegenwörter:

[1] Minderheitensprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Unterbegriffe:

[1] Welthilfssprache

Beispiele:

[1] „Mit dem Wandel der kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Bedeutung der Sprachvölker wandelt sich auch ... die Bedeutung einzelner Sprachen als Weltsprachen. ... Im Mittelalter war das Kirchenlatein Weltsprache, im Altertum des Abend- und Morgenlandes Latein, Griechisch, Aramäisch und Babylonisch. - Die Welthilfssprachen sind der Versuch, auf künstlichem Wege allgemeingültige Weltsprachen zu schaffen.“[1]
[1] „Abgesehen davon, daß innerhalb der Europäischen Gemeinschaft Weltsprachen vertreten sind (Englisch, Französisch, Spanisch, mit Einschränkungen Deutsch), fehlt dem Esperanto das, was jede natürliche Sprache besitzt: der Symbolwert einer kulturellen Identität, die historisch gewachsen ist.“[2]
[1] „Gibt es ein zweites Land auf der Welt, das sich derartig bereitwillig der globalen Weltsprache Englisch ausgeliefert hat?[3]
[1] „Der Gote lernte nun lieber die Weltsprache Latein.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weltsprache
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weltsprache“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltsprache
[1] canoo.net „Weltsprache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeltsprache
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Weltspracheerg“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4846, Artikel Weltsprachen
  2. Harald Haarmann: Die Sprachenwelt Europas. Geschichte und Zukunft der Sprachnationen zwischen Atlantik und Ural. Campus, Frankfurt/New York 1993, Seite 329. ISBN 3-593-34825-X.
  3. Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen. Meine deutschen Fundstücke. 3. Auflage. Scherz, Frankfurt/Main 2010, Seite 161. ISBN 978-3-502-15157-9.
  4. Hans-Jürgen Schlamp: Drei Dutzend Könige. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 181-191, Zitat Seite 184.