Weinschenk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weinschenk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Weinschenk

die Weinschenke

Genitiv des Weinschenkes
des Weinschenks

der Weinschenke

Dativ dem Weinschenk
dem Weinschenke

den Weinschenken

Akkusativ den Weinschenk

die Weinschenke

Worttrennung:
Wein·schenk, Plural: Wein·schen·ke

Aussprache:
IPA: [ˈvaɪ̯nˌʃɛŋk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] ein Wirt der vorwiegend Wein ausschenkt
[2] derjenige Diener an Fürstenhöfen, der die Aufsicht über die Getränketafel und den Weinkeller inne hat

Herkunft:
Kompositum aus den Substantiven Wein und Schenk

Synonyme:
[1] Weinwirt
[2] Mundschenk

Beispiele:
[1] „Jeder Wirth oder Weinschenk erhält das Recht, sich beim Ausschenken seiner Getränke eines um 10 % kleineren Maasses zu bedienen, als dass das gesetzliche Maass ist.“[1]
[2] Der Weinschenk kümmerte sich um den hohen Besuch.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weinschenk
[2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 756, Eintrag „Weinschenk“

Quellen:

  1. Archiv für schweizerische Statistik, 1860, Seite 166