Schenk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schenk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schenk die Schenken
Genitiv des Schenken der Schenken
Dativ dem Schenken den Schenken
Akkusativ den Schenken die Schenken

Worttrennung:

Schenk, Plural: Schen·ken

Aussprache:

IPA: [ʃɛŋk]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] veraltet: ein Diener, der für das Einschenken zuständig ist
[2] veraltet: der Wirt
[3] deutsche Geschichte: auch Mundschenk, derjenige deutsche Fürst, der das Erz- und Ehrenamt des Mundschenks am Hofe des Kaisers inne hatte

Synonyme:

[1] Mundschenk
[2] Schankwirt, Schenkwirt
[3] Mundschenk

Beispiele:

[1]
[3] Das Erzamt des Schenks im Deutschen Reich römischer Nation bekleidete der Kurfürst von Böhmen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 593, Eintrag „Schenk“
[1, 2] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3811 f, Eintrag „schenken“, dort auch Abhandlung des Begriffs „Schenk“
[3] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 2860, Eintrag „Mundschenk“, dort auch das Synonym „Schenk“