Vergleichswert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vergleichswert (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Vergleichswert

die Vergleichswerte

Genitiv des Vergleichswertes
des Vergleichswerts

der Vergleichswerte

Dativ dem Vergleichswert
dem Vergleichswerte

den Vergleichswerten

Akkusativ den Vergleichswert

die Vergleichswerte

Worttrennung:
Ver·gleichs·wert, Plural: Ver·gleichs·wer·te

Aussprache:
IPA: [fɛɐ̯ˈɡlaɪ̯çsˌveːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Wert, mit dem ein anderer Wert verglichen wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus Vergleich, Fugenelement -s und Wert

Sinnverwandte Wörter:
[1] Referenzwert

Oberbegriffe:
[1] Wert

Beispiele:
[1] „Seit 2005 liefert der Bundesweite Heizspiegel jährlich aktualisierte Vergleichswerte zum Heizenergieverbrauch und den Heizkosten sowie CO2-Emissionen für zentral beheizte Wohngebäude.“[1]
[1] „Der spezifische Heizwärmebedarf (die eigentliche Energiekennzahl) ist der gebräuchlichste Vergleichswert, um die thermische Qualität der Gebäudehülle zu beschreiben.“[2]

Wortbildungen:
Vergleichswertverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Vergleichswert“, Seite 1124.
[1] Duden online „Vergleichswert
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vergleichswert
[1] canoonet „Vergleichswert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVergleichswert
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Vergleichswert

Quellen: