Unabhängigkeitskrieg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unabhängigkeitskrieg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Unabhängigkeitskrieg die Unabhängigkeitskriege
Genitiv des Unabhängigkeitskrieges
des Unabhängigkeitskriegs
der Unabhängigkeitskriege
Dativ dem Unabhängigkeitskrieg
dem Unabhängigkeitskriege
den Unabhängigkeitskriegen
Akkusativ den Unabhängigkeitskrieg die Unabhängigkeitskriege

Worttrennung:

Un·ab·hän·gig·keits·krieg, Plural: Un·ab·hän·gig·keits·krie·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʔaphɛŋɪçkaɪ̯t͡sˌkʁiːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Unabhängigkeitskrieg (Info)

Bedeutungen:

[1] Krieg, den ein Volk führt, um seine staatliche Unabhängigkeit von einer bis dahin beherrschenden Macht zu erringen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Unabhängigkeit und Krieg mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Krieg

Beispiele:

[1] „Dies war der Beginn des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges.“[1]
[1] „Wohl mindestens 300000 Tote hat der Unabhängigkeitskrieg gekostet.“[2]
[1] „Die Eltern meiner Frau sind 1991 aus Tschetschenien geflüchtet, als die Einheimischen sich mit den Russen einen Unabhängigkeitskrieg lieferten und die Stadt wochenlang aus der Luft bombardiert wurde.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Unabhängigkeitskrieg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unabhängigkeitskrieg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnabhängigkeitskrieg
[*] The Free Dictionary „Unabhängigkeitskrieg

Quellen:

  1. Christin-Désirée Rudolph: Ocean Eyes. Das U-Boot-Geschwader der Deutschen Marine. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-03217-0, Seite 24.
  2. Ralf Berhorst: Ein Reich jenseits des Meeres. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 72-83, Zitat Seite 83.
  3. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 54.