Thrombus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thrombus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Thrombus die Thromben
Genitiv des Thrombus der Thromben
Dativ dem Thrombus den Thromben
Akkusativ den Thrombus die Thromben

Worttrennung:

Throm·bus, Plural: Throm·ben

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɔmbʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Thrombus (Info)
Reime: -ɔmbʊs

Bedeutungen:

[1] Blutpfropf, der ein Blutgefäß verstopft

Herkunft:

von neulateinisch thrombus → la, das auf griechisch θρόμβος (thrómbos) → grc „Klumpen, Blutpfropf“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Blutgerinnsel, Blutpfropf

Beispiele:

[1] „Der nächste Thrombus lag gewiss schon auf der Lauer, wollte sich hinter meinen zugefallenen Lidern unter der Hirnschranke durchducken, um diesmal einen der zentralen Eingänge zu verstopfen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Thrombus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Thrombus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Thrombus
[1] Duden online „Thrombus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalThrombus

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Thrombus“.
  2. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Toten fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 71f.