Superstrat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Superstrat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Superstrat die Superstrate
Genitiv des Superstrats
des Superstrates
der Superstrate
Dativ dem Superstrat den Superstraten
Akkusativ das Superstrat die Superstrate

Worttrennung:

Su·per·strat, Plural: Su·per·stra·te

Aussprache:

IPA: [zupɐˈstʁaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Superstrat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Sprachkontaktforschung: Beeinflussung einer unterlegenen Sprache mit Elementen einer anderen, überlegenen Sprache

Herkunft:

Zugrunde liegt lateinisch superstrātum → la „Darübergelegtes“.[1]

Gegenwörter:

[1] Substrat

Oberbegriffe:

[1] Adstrat

Beispiele:

[1] „Der weiteren können Verschiedenheiten durch Unterschiede von Substraten (Sprachen einheimischer Bevölkerungen bei Einwanderung) und Superstraten (Sprachen zugewanderter Eroberer) entstehen - sowie durch entsprechend starke Fremdeinflüsse.“[2]
[1] „Da die germanische Bevölkerung in Frankreich höchstens streckenweise in der Mehrheit war, wirkten die germanischen Sprachen, auch das Fränkische, als Superstrat, nicht als Substrat (…).“[3]
[1] „Sind umgekehrt aus der Sprache des überlegenen Volkes Wörter aufgenommen worden, so spricht man von einem Superstrat.[4]

Wortbildungen:

Superstratsprache, Superstrattheorie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Superstrat (Linguistik)

Quellen:

  1. Nach: Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1
  2. Roland Ris, Elmar Seebold: Deutsche Sprache und germanische Sprachen. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. 2., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Hrsg. v. Hans Peter Althaus, Helmut Henne, Herbert Ernst Wiegand. Niemeyer, Tübingen 1980, Seite 564-569, Zitat Seite 564. ISBN 3-484-10391-4.
  3. Adolf Bach, Geschichte der deutschen Sprache, neunte Auflage, Wiesbaden o.J.; S. 99. Abkürzungen aufgelöst.
  4. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002, S. XXIX. ISBN 3-11-017472-3. Fett gedruckt: Superstrat.