Strandnähe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Strandnähe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Strandnähe

Genitiv der Strandnähe

Dativ der Strandnähe

Akkusativ die Strandnähe

Worttrennung:

Strand·nä·he, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁantˌnɛːə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Strandnähe (Info)

Bedeutungen:

[1] geringer Abstand zum Strand

Herkunft:

Determinativkompositum aus Strand und Nähe

Oberbegriffe:

[1] Nähe

Beispiele:

[1] „Anders als Stürme oder Wellen bleiben Stromschnellen eher unsichtbar. Gefahr lauert mancherorts auch in Strandnähe.[1]
[1] „Zudem kann die mit einer Kamera ausgestattete Drohne mit ihren Livebildern aus der Luft Sucheinsätze in Strandnähe unterstützen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Strandnähe, sich in Strandnähe befinden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Strandnähe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strandnähe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Strandnähe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStrandnähe

Quellen:

  1. Axel Bojanowski: Gefährliche Stromschnellen: "Als ob tausend Hände einen packen". In: Spiegel Online. 28. Juli 2016, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 25. Oktober 2017).
  2. Holger Dambeck/Deutsche Presse-Agentur: Ostseeküste: Rotes Kreuz testet Rettungsdrohne. In: Spiegel Online. 22. August 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 25. Oktober 2017).