Startbedingung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Startbedingung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Startbedingung

die Startbedingungen

Genitiv der Startbedingung

der Startbedingungen

Dativ der Startbedingung

den Startbedingungen

Akkusativ die Startbedingung

die Startbedingungen

Worttrennung:

Start·be·din·gung, Plural: Start·be·din·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaʁtbəˌdɪŋʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Startbedingung (Info)

Bedeutungen:

[1] spezieller Umstand, der herrscht, wenn jemand mit etwas beginnt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Start und Bedingung

Oberbegriffe:

[1] Bedingung

Beispiele:

[1] „Meine Eltern wurden beide kurz nach Kriegsende geboren, in einer Zeit, die keine optimalen Startbedingungen für sie bot:…“[1]
[1] „Das Stockhorn bietet ideale Startbedingungen für Gleitschirm- und Deltaflieger.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Startbedingung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStartbedingung

Quellen:

  1. Anne-Ev Ustorf: Wir Kinder der Kriegskinder. Die Generation im Schatten des Zweiten Weltkriegs. 4. Auflage. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2013, ISBN 978-3-451-06212-4, Seite 24. Erste Veröffentlichung 2008.
  2. Das Simmental aus der Vogelperspektive. Abgerufen am 26. Februar 2020.