Seeweg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seeweg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Seeweg

die Seewege

Genitiv des Seeweges
des Seewegs

der Seewege

Dativ dem Seeweg
dem Seewege

den Seewegen

Akkusativ den Seeweg

die Seewege

Worttrennung:

See·weg, Plural: See·we·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzeːˌveːk]
Hörbeispiele:
Reime: -eːveːk

Bedeutungen:

[1] eine bestimmte durchgängig mit dem Schiff befahrbare Route über das Meer
[2] nur Singular: Transport und Verkehr mit dem Schiff über das Meer

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven See und Weg

Gegenwörter:

[2] Landweg, Luftweg

Oberbegriffe:

[1] Route

Beispiele:

[1] Kolumbus wollte einen alternativen Seeweg nach Indien finden.
[1] „So sahen niederländische Kaufleute ihre Stunde gekommen, auf eigene Faust einen Seeweg nach Asien zu suchen und die gefragten Güter dort selbst zu kaufen und zu vertreiben.“[1]
[1] „Und 1498 findet Vasco da Gama den Seeweg nach Indien.“[2]
[1] „Denn nun, nach Jahrzehnten vergeblicher Suche, scheint der Seeweg nach Indien gefunden.“[3]
[2] Die meisten Güter im interkontinentalen Handel werden bis heute auf dem Seeweg befördert.
[2] „Die ehemaligen Römerstädte Köln, Mainz, Worms, Speyer, Straßburg und Basel gewannen wirtschaftliche Bedeutung, seit der Warenaustausch mit Italien nicht mehr hauptsächlich über Marseille und Fos auf dem Seeweg, sondern immer mehr über die Alpenpässe abgewickelt wurde.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Seeweg
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Seeweg
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seeweg
[1] canoonet „Seeweg
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeeweg
[2] The Free Dictionary „Seeweg

Quellen:

  1. Norbert F. Pötzl: Maus gegen Elefant. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 60-67, Zitat Seite 63.
  2. Anja Fries: Die Ankunft der Eroberer. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 22.
  3. Bertram Weiss: Aufstand unter Tage. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 116-125, Zitat Seite 118.
  4. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 260.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gehweg
Anagramme: Gewese