Schritttempo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schritttempo (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schritttempo

Genitiv des Schritttempos

Dativ dem Schritttempo

Akkusativ das Schritttempo

Alternative Schreibweisen:

Schritt-Tempo

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Schrittempo

Worttrennung:

Schritt·tem·po, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃʁɪtˌtɛmpo]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schritttempo (Info)

Bedeutungen:

[1] sehr niedrige Geschwindigkeit, ungefähr die eines Fußgängers beziehungsweise eines Pferdes in der Gangart "Schritt" (laut der deutsch Straßenverkehrsordnung deutlich unterhalb von 20 km/h)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schritt und Tempo

Synonyme:

[1] Schrittgeschwindigkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Marschtempo, Schneckentempo

Oberbegriffe:

[1] Geschwindigkeit

Beispiele:

[1] In Spielstraßen muss man Schritttempo fahren.
[1] „Im Schritttempo bahnen wir uns einen Weg durch Mensch und Tier.“[1]
[1] „Wir steuern, obschon das Schiff jetzt sehr langsam in Schritttempo fährt, gegen eine starke Strömung.“[2]
[1] „Ein Auto überfährt einen Anar im Schritttempo, der Saft spritzt nach allen Seiten.“[3]
[1] „Alle bewegten sich im Schritttempo der Asphaltiermaschine, als würden sie ehrfurchtsvoll einem Trauerzug folgen.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Schritttempo
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schritttempo
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schritttempo
[*] The Free Dictionary „Schritttempo
[*] Duden online „Schritttempo
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchritttempo

Quellen:

  1. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 53.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 112.
  3. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 236.
  4. Dave Eggers: Die Parade. 1. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020 (Originaltitel: The Parade, übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann aus dem Englischen), ISBN 978-3-462-05357-9, Seite 172 (amerikanische Originalausgabe 2019).