Schöpfungsgeschichte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schöpfungsgeschichte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schöpfungsgeschichte

die Schöpfungsgeschichten

Genitiv der Schöpfungsgeschichte

der Schöpfungsgeschichten

Dativ der Schöpfungsgeschichte

den Schöpfungsgeschichten

Akkusativ die Schöpfungsgeschichte

die Schöpfungsgeschichten

Worttrennung:

Schöp·fungs·ge·schich·te, Plural: Schöp·fungs·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃœp͡fʊŋsɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mythologische/religiöse Erzählung über die Entstehung des Weltalls, der Erde, des Menschen und dergleichen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schöpfung und Geschichte sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Genesis, Kosmogonie, Schöpfungsbericht, Schöpfungsmythos

Oberbegriffe:

[1] Geschichte

Beispiele:

[1] „In einem Pyramidentext mit der Schöpfungsgeschichte des alten Ägyptens steht geschrieben, dass der Schöpfer Atum-Ra die ersten Menschen aus seinem Phallus durch Masturbation hervorbrachte.“[1]
[1] „Der Großmutter sank schon bald der Kopf auf die Brust, ihr Atem ging leise pfeifend, diese Schöpfungsgeschichte war doch nicht das Richtige für sie.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schöpfungsgeschichte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schöpfungsgeschichte
[1] canoonet.eu „Schöpfungsgeschichte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchöpfungsgeschichte
[1] The Free Dictionary „Schöpfungsgeschichte

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims in Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 142. ISBN 978-3-426-78408-2.
  2. Ulla Hahn: Aufbruch. Roman. 5. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010, ISBN 978-3-421-04263-7, Seite 154.