Sanguiniker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sanguiniker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sanguiniker

die Sanguiniker

Genitiv des Sanguinikers

der Sanguiniker

Dativ dem Sanguiniker

den Sanguinikern

Akkusativ den Sanguiniker

die Sanguiniker

Worttrennung:

San·gu·i·ni·ker, Plural: San·gu·i·ni·ker

Aussprache:

IPA: [zaŋɡuˈiːnɪkɐ], [zaŋɡuˈʔiːnɪkɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sanguiniker (Info)
Reime: -iːnɪkɐ

Bedeutungen:

[1] ein lebhafter und leichtblütiger Mensch

Herkunft:

seit Mitte des 19. Jahrhunderts bezeugtes Wort, das älteres Sanguinikus fortsetzt, dem noch älteres Sanguineus voraufgeht;[1] In diesen Wörter steckt lateinisch sanguis → laBlut“; siehe auch: sanguinisch.

Sinnverwandte Wörter:

[1] Luftikus

Gegenwörter:

[1] Choleriker, Melancholiker, Phlegmatiker

Weibliche Wortformen:

[1] Sanguinikerin

Beispiele:

[1] Ständig ist dieser Sanguiniker am Träumen.
[1] „Er war ein ungefähr vierzigjähriger Mann von mittlerer Größe und Figur, nur die rötliche Gesichtsfarbe verriet den ausgeprägten Sanguiniker.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sanguiniker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sanguiniker
[1] canoonet „Sanguiniker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSanguiniker
[1] Duden online „Sanguiniker

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „sanguinisch“.
  2. Jules Verne: Fünf Wochen im Ballon. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 180.