Salatbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Salatbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Salatbar

die Salatbars

Genitiv der Salatbar

der Salatbars

Dativ der Salatbar

den Salatbars

Akkusativ die Salatbar

die Salatbars

Worttrennung:

Sa·lat·bar, Plural: Sa·lat·bars

Aussprache:

IPA: [zaˈlaːtˌbaːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Art Tischplatte in Lokalen, Cafés oder Ähnlichem, auf der sich verschiedene Salate befinden
[2] Lokalität, in der vorwiegend Salate zum Essen angeboten werden

Synonyme:

[1] Salattheke

Beispiele:

[1] „Während ich sonst gern Spareribs mit Röstkartoffelecken esse oder gebratene Schweinshaxe mit Jus, lade ich mir nun an der Salatbar geriebene Möhren und Feta auf.“[1]
[2] „Über die Jahre baute sie ihr Geschäft zu einer Kette aus sieben Eisdielen und einer Salatbar aus; […].“[2]
[2] „Kaum habe ich mich mittags so weit erholt, dass ich in einer Salatbar einen kleinen Imbiss zu mir nehmen kann, bricht mir ein Teil eines Backenzahns heraus.“[3]
[2] „Sie hörte, dass einige Stimmen lauter wurden, als man diskutierte, ob man chinesisch essen oder in eine Salatbar gehen sollte.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salatbar
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSalatbar
[1] Duden online „Salatbar

Quellen:

  1. Manuel J. Hartung: Manuels Tagebuch: Das Bonn-Log. In: Spiegel Online. 18. April 2005, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 13. August 2013).
  2. Wikipedia-Artikel „Freya Hoffmeister“ (Stabilversion)
  3. Frido Mann: Achterbahn. ein Lebensweg. 1. Auflage. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2008, ISBN 978-3-498-04510-4, Seite 320 (Zitiert nach Google Books, Google Books)
  4. John Katzenbach: Das Rätsel. Knaur, 2008, ISBN 9783426637586, Seite 353