Russ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Russ (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Russ die Russe
Genitiv des Russes der Russe
Dativ dem Russ den Russen
Akkusativ den Russ die Russe

Nebenformen:

Österreich: Ruß

Worttrennung:

Russ, Plural: Rus·se

Aussprache:

IPA Schweiz und Liechtenstein: [ʀuːs]
Hörbeispiele:
IPA Schweizer Hochdeutsch, umstrittene Variante: [ʀus][1]
Hörbeispiele:
IPA österreichisch: [ʀʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein: schwarzer Rückstand (Kohlenstoff), der bei unvollständiger Verbrennung übrig bleibt

Beispiele:

[1] Russ besteht fast nur aus reinem Kohlenstoff (C) und entsteht bei unvollständiger Verbrennung.[2]
[1] Ein besonderer Schwerpunkt ist die Bildung und Reduktion von Schadstoffen wie NOx, SO2 und Russ, die bei der Verbrennung entstehen können, sowie Messmethoden zu deren Bestimmung.[3]
[1] Lagert sich bei falscher Bedienung oder dem Verbrennen von nassem Holz doch Russ in den Zügen ab, sind diese leicht durch die eingebauten Reinigungsöffnungen zugängig und zu reinigen.[4]
[1] Seit etwa 1850 brachten Luftmassen aus den wachsenden Industriegebieten zunehmend mehr Schadstoffe wie Russ in die Arktis – das zeigen die Untersuchungen einer Wissenschaftergruppe aus den USA.[5]
[1] Dieser [Rauch] enthält aggressive Gase wie Kohlenmonoxid, Stickoxide und Aldehyde sowie Russ und andere partikuläre Substanzen, die zu einer Schädigung der Atemwege führen können.[6]

Wortbildungen:

Adjektive: berusst, russbedeckt, russgeschwärzt, russig
Substantive: Russfilter, Russpartikel
Verben: entrussen, russen, verrussen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 545, Eintrag „Russ“.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Ruß.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Quellen:

  1. Rudolf Muhr: Österreichisches Aussprachewörterbuch, österreichische Aussprachedatenbank (Adaba). Peter Lang; Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-631-55414-2, DNB 986461431, Seite 377.
  2. Brennstoffe. www.rauchfangkehrergesellen-stmk.at, abgerufen am 29. März 2018.
  3. Buchbesprechung: Combustion: From Basics to Application. TU Wien, abgerufen am 29. März 2018.
  4. Sauber und bequem: Kaum Asche bei Kaminöfen. www.biofire.at, abgerufen am 29. März 2018.
  5. Russ der Industrialisierung im hohen Norden. In: NZZOnline. 15. August 2007, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 29. März 2018).
  6. Hermann Feldmeier: Am Anfang war das Feuer. In: NZZOnline. 26. August 2016, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 29. März 2018).