Ruhestand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruhestand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ruhestand
Genitiv des Ruhestands
des Ruhestandes
Dativ dem Ruhestand
dem Ruhestande
Akkusativ den Ruhestand

Worttrennung:

Ru·he·stand, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʀuːəˌʃtant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ruhestand (Info)

Bedeutungen:

[1] Lebensabschnitt, der mit der Beendigung der Berufstätigkeit beginnt

Unterbegriffe:

[1] Vorruhestand

Beispiele:

[1] Ich genieße meinen Ruhestand in vollsten Zügen.
[1] Er hat immer voller Vorfreude auf die Zeit seines Ruhestands vorausgeblickt.
[1] Ich bin der Langeweile des Ruhestandes überdrüssig.
[1] Ich ziehe die Berufstätigkeit noch immer dem Ruhestand vor.
[1] Ich werde mich nun gänzlich dem Ruhestande hingeben.
[1] „Man hatte den weißbärtigen alten Mann aus seinem Ruhestand hervorgeholt, weil Not am Mann war.“[1]
[1] „Nachvollziehbar erschien noch, dass kleine Handwerksbetriebe, deren Meister einrückten, schließen und ihre Gesellen und Handlanger entlassen mussten - falls nicht beispielsweise der Vater des gegwärtigen Meisters aus dem Ruhestand zurückgeholt werden konnte.“[2]
[1] Egal ob wir künftig mit 71 oder 73 in Rente gehen – viele Menschen mit niedrigem Einkommen werden den Ruhestand nicht erleben.[3]

Wortbildungen:

Ruheständler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ruhestand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ruhestand
[1] canoo.net „Ruhestand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRuhestand
[1] The Free Dictionary „Ruhestand

Quellen:

  1. Hans Herbert Grimm: Schlump. Roman. 2. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04609-0, Seite 260. Erstauflage 1928.
  2. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 117.
  3. Holger Zschäpitz: Wirtschaft - Einkommen und Gesundheit - Armut kostet den Menschen elf Jahre Lebenszeit. In: Welt Online. 5. Dezember 2016, ISSN 0173-8437 (Artikel basierend auf einer Studie der Lebensversicherung Zurich, URL, abgerufen am 22. September 2017).