Raup

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raup (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Raup

die Raupen

Genitiv des Raups

der Raupen

Dativ dem Raup

den Raupen

Akkusativ den Raup

die Raupen

Worttrennung:

Raup, Plural: Rau·pen

Aussprache:

IPA: [ʁaʊ̯p]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Tübinger Weingärtner

Gegenwörter:

[1] Gôg, Wengerter

Beispiele:

[1] Nach dem Grund für die Benennung "Raup" gefragt gibt ein Wengerter seinem Sprössling eine ausweichende Antwort und schließt mit der Ermahnung: "Dass Du mir aber fei nia Raup saist, Bua!" Einige Tage später - Vater und Sohn arbeiten im Wengert - kriecht eine Schmetterlingsraupe am Ärmel des Vaters hinauf. Da ruft der Bub: "Vater, luag au, an dir lauft e Wengerter nuf!"
[1] Als Raupen werden alle Tübinger Weingärtner bezeichnet, auch wenn diese nicht in der Tübinger Unterstadt wohnen, während der Ausdruck Gôgen in der Regel untrennbar mit den Bewohnern der Unterstadt verbunden ist.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] TÜpedia-Artikel Raupen
[1] Isolde Kurz: Aus meinem Jugendland. Stuttgart, 1918

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Raupe
Anagramme: Prau, Pura