Randbauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Randbauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Randbauer

die Randbauern

Genitiv des Randbauern

der Randbauern

Dativ dem Randbauern

den Randbauern

Akkusativ den Randbauern

die Randbauern

Worttrennung:
Rand·bau·er, Plural: Rand·bau·ern

Aussprache:
IPA: [ˈʁantˌbaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Schach: Bauer, der in der Grundstellung vor einem Turm steht beziehungsweise im späteren Spielverlauf auf der a- oder h-Linie steht

Herkunft:
[1] Zusammensetzung aus den Substantiven Rand und Bauer

Synonyme:
[1] Turmbauer, a-Bauer, h-Bauer

Gegenwörter:
[1] Damenbauer, Königsbauer, Läuferbauer, Springerbauer, Zentrumsbauer

Oberbegriffe:
[1] Bauer

Beispiele:
[1] In der Ausgangsstellung des Schachspiels hat Weiß Randbauern auf den Feldern a2 und h2, Schwarz hat Randbauern auf den Feldern a7 und h7.
[1] „Die Randbauern auf a4 und h4 sorgen für große Unruhe und gestatten Weiß kein aktives Gegenspiel.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bauer (Schach)
[1] Otto Borik (Herausgeber): Meyers Schachlexikon. Meyers Lexikonverlag, Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 1993, ISBN 3-411-08811-7 „Randbauer“, Seite 218.

Quellen:

  1. Wolfgang Uhlmann: Ein Leben lang Französisch. Französische Verteidigung – richtig gespielt. 1. Auflage. Joachim Beyer Verlag, Hollfeld 2004, ISBN 3-88805-271-8, Seite 55.