Privatlehrer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Privatlehrer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Privatlehrer

die Privatlehrer

Genitiv des Privatlehrers

der Privatlehrer

Dativ dem Privatlehrer

den Privatlehrern

Akkusativ den Privatlehrer

die Privatlehrer

Worttrennung:
Pri·vat·leh·rer, Plural: Pri·vat·leh·rer

Aussprache:
IPA: [pʁiˈvaːtˌleːʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Privatlehrer (Info)

Bedeutungen:
[1] Lehrer, der privat, das heißt nicht als Angestellter/Beamter an einer Schule beschäftigt wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus privat und Lehrer

Sinnverwandte Wörter:
[1] Hauslehrer

Gegenwörter:
[1] Hochschullehrer, Schullehrer

Weibliche Wortformen:
[1] Privatlehrerin

Oberbegriffe:
[1] Lehrer

Beispiele:
[1] „Der Stadtschreiber war also neben seinem Hauptamt zugleich als Privatlehrer tätig und betrieb in seinem Hause eine eigene kleine Schule: eine ›Schreiberschule‹ oder ›Schreibschule‹.“[1]
[1] „Als Privatlehrer lebte er von 1629 bis 1631 in Paris; dort bekam er rein zufällig Euklids Elemente in die Hand und war von dem Werk fasziniert.“[2]
[1] „Wiewohl er seinen Lebensunterhalt als Privatlehrer selbst verdienen musste, brachte er die ersten beiden Studienjahre mit Bravour hinter sich.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Privatlehrer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Privatlehrer
[1] canoonet „Privatlehrer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrivatlehrer
[1] The Free Dictionary „Privatlehrer

Quellen:

  1. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 23. ISBN 3-423-04271-0.
  2. Knut Radbruch: Mathematik in den Geisteswissenschaften. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1989, ISBN 3-525-33552-0, Seite 128.
  3. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 98. Englisch The Kingdom of Language, 2016.