Postreiter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Postreiter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Postreiter

die Postreiter

Genitiv des Postreiters

der Postreiter

Dativ dem Postreiter

den Postreitern

Akkusativ den Postreiter

die Postreiter

Worttrennung:
Post·rei·ter, Plural: Post·rei·ter

Aussprache:
IPA: [ˈpɔstˌʁaɪ̯tɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Postreiter (Info)

Bedeutungen:
[1] historisch: Person, die beruflich Postsendungen mit Pferd befördert

Herkunft:
Determinativkompositum aus Post und Reiter

Oberbegriffe:
[1] Reiter

Beispiele:
[1] „Die Hornsignale kündigten die Ankunft des Postreiters von Weitem an und gaben dem nächsten Stafettenreiter Bescheid, der die Sendungen transportieren sollte.“[1]
[1] „Der König verpflichtete sich, dafür zu sorgen, dass die Postreiter mit den nötigen Pässen ausgestattet würden, um ihnen ein ungehindertes Fortkommen im In- und Ausland zu sichern.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Postreiter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Postreiter
[*] canoonet „Postreiter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Postreiter
[1] Duden online „Postreiter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPostreiter

Quellen:

  1. Klares Signal. In: postfrisch. Das Philatelie-Journal. April 2017, ISSN 2192-3574, Seite 32., DNB 019107048.
  2. Werner Schäfer: Der Postmeister: Franz von Taxis (2). In: philatelie. Das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten. Nummer 486, Dezember 2017, ISSN 1619-5892, Seite 23., DNB 012758477.