Opferstock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Opferstock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Opferstock

die Opferstöcke

Genitiv des Opferstockes
des Opferstocks

der Opferstöcke

Dativ dem Opferstock
dem Opferstocke

den Opferstöcken

Akkusativ den Opferstock

die Opferstöcke

[1] ein Opferstock

Worttrennung:
Op·fer·stock, Plural: Op·fer·stö·cke

Aussprache:
IPA: [ˈɔp͡fɐˌʃtɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Opferstock (Info)

Bedeutungen:
[1] in Kirchen ausgehängtes Behältnis für Geldspenden

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Opfer und Stock

Beispiele:
[1] Er warf zwei Euro in den Opferstock.
[1] „In Grauschteen stand an der Kirchentür ein Opferstock.“[1]
[1] „Nach den hier wesentlichen Urteilsfeststellungen hat der Beschwerdeführer das Aufbrechen des Opferstocks beim Besuch der 8- Uhr-Messe in der Pfarrkirche erwogen, …“ (sic!)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Opferstock
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Opferstock
[*] canoonet „Opferstock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOpferstock
[1] The Free Dictionary „Opferstock

Quellen:

  1. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. 1. Auflage. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1983, Seite 20.
  2. Erkenntnis des österreichischen OGH vom 21. Dezember 1982