Oberbayer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberbayer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Oberbayer die Oberbayern
Genitiv des Oberbayern der Oberbayern
Dativ dem Oberbayern den Oberbayern
Akkusativ den Oberbayern die Oberbayern

Worttrennung:

Ober·ba·yer, Plural: Ober·ba·yern

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌbaɪ̯ɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Oberbayer (Info)

Bedeutungen:

[1] Einwohner des bayerischen Regierungsbezirks Oberbayern, Deutschland

Weibliche Wortformen:

[1] Oberbayerin

Oberbegriffe:

[1] Bayer

Beispiele:

[1] „Hätten Komtesse doch statt meiner den Schorschl mitgenommen! Der war schon bei den Franzosen, als Komtesse noch gar nicht geboren waren; der hätte ihnen gesagt, was ein Oberbayer ist und wie die Bayern dazumal die Franzosen gejagt haben …“[1]
[1] „[…] auch zeigte sich in der Tat bald, daß der kleine Franz ein anderes Kerlchen war als seine Brüder, schlank, stark, zwar etwas stiller als sie, aber mit großen blauen, aufgeweckten Augen, kurz, ein echter Oberbayer; darauf bestand die Mutter.“[2]
[1] „Ich sage es mal so: Die Oberbayern haben die höheren Berge und wir Niederbayern haben den größeren Horizont.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOberbayer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberbayer

Quellen:

  1. Richard Voß: Das Haus der Grimaldi. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 10 (URL).
  2. Max Eyth: Der Schneider von Ulm. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 2: Brechtles Unvorsichtigkeit in der Wahl seiner Eltern (URL).
  3. Thomas Moßburger: „Wir haben den größeren Horizont“. In: sueddeutsche.de. 20. September 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. Mai 2014).