Marodeur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marodeur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Marodeur die Marodeure
Genitiv des Marodeurs der Marodeure
Dativ dem Marodeur den Marodeuren
Akkusativ den Marodeur die Marodeure

Worttrennung:

Ma·ro·deur, Plural: Ma·ro·deu·re

Aussprache:

IPA: [maʀoˈdøːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -øːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Plünderer im Rahmen von Kampfhandlungen

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch marauder → fr „stehlen“ entlehnt[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Marodeurin

Beispiele:

[1] Der wichtigste Gefolgsmann des Warlords ist der Marodeur. Er ist kein Glaubenskrieger und benötigt auch keinen ideellen Vorwand.[2]
[1] Während der Partisan im Schutz der Bevölkerung operiert, die er auf seine Ideale zu verpflichten sucht, kennt der Marodeur nur die Bande seiner Spießgesellen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Marodeur
[1] Duden online „Marodeur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marodeur
[*] The Free Dictionary „Marodeur
[*] canoo.net „Marodeur

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Marodeur“, Seite 600.
  2. Container: das Prinzip Globalisierung, Ausgaben 733-738, 2003. Abgerufen am 20. Dezember 2015.
  3. Zeiten des Schreckens: Amok, Terror, Krieg, Wolfgang Sofsky, 2002. Abgerufen am 20. Dezember 2015.