Zum Inhalt springen

Luftrüssel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Luftrüssel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Luftrüssel die Luftrüssel
Genitiv des Luftrüssels der Luftrüssel
Dativ dem Luftrüssel den Luftrüsseln
Akkusativ den Luftrüssel die Luftrüssel
[1] Geräusch eines Luftrüssels
[1] ein zusammengerollter Luftrüssel
[1] Kinder mit Luftrüsseln bei einer Geburtstagsfeier

Worttrennung:

Luft·rüs·sel, Plural: Luft·rüs·sel

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌʁʏsl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Luftrüssel (Info)

Bedeutungen:

[1] Effekt- und Lärminstrument mit einem trötenartigen Mundstück, an dessen Ende ein ausrollbarer Papierschlauch angebracht ist, der sich beim Hineinblasen geräuschvoll ausrollt

Herkunft:

Determinativkompositum der Substantive Luft und Rüssel

Synonyme:

[1] Blasrolle, Rollpfeife

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tröte, Tute

Oberbegriffe:

[1] Ansingtrommel, Instrument, Scherzartikel

Beispiele:

[1] „Mit Hämmerchen, Hüten, Luftrüsseln, Knallbonbons und anderem Partybedarf möchten die Mainzer ihren Mitnarren die tollen Tage verschönern.“[1]
[1] „Acht prominente Leipziger haben für den Tag des genehmigten Neonazi-Aufmarsches am 6. April in der Messestadt zu einer gewaltfreien Protestaktion aufgerufen. Unter dem Motto ‚Leipzig lacht – über den Karneval in Braun‘ wollen sie auf die Straße gehen und fordern alle dazu auf, lautstark mit Luftrüsseln und Lachsäcken ebenfalls Gesicht zu zeigen.“[2]
[1] „Das Geschäft ist aber auch eine wahre Fundgrube an Scherzartikeln und Partymaterial wie Tischbomben, Girlanden, Luftrüssel und Ballone.“[3]
[1] „Die Senioren bekamen alle ein buntes Hütchen und Luftschlangen. Der ein oder andere blies sogar in einen Luftrüssel oder in die Tröte.“[4]
[1] „Aufgespannte Regenschirme baumeln von der Decke, Kinder tröten mit voller Kraft in bunte Luftrüssel, im Hintergrund arbeitet die Popcornmaschine leise vor sich hin.“[5]
[1] „Außerdem werden neue Smileys eingeführt, darunter beispielsweise eines mit Konfetti, Luftrüssel und Partyhut und ein verliebtes Smiley mit mehreren Herzchen.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Luftrüssel

Quellen:

  1. Nix Rezession: Die Narren kaufen wie die Irren. In: Rhein-Zeitung. 16. Januar 1997.
  2. Protestaktion geplant. Leipzig rockt und lacht gegen Rechts. In: Leipziger Volkszeitung. 25. März 2002, ISSN 0232-3222, Seite 1.
  3. Geschenke wie Sand am Meer. In: Neue Zürcher Zeitung. 2. Oktober 2004, ISSN 0376-6829, Seite 53 (URL, abgerufen am 20. Januar 2020).
  4. Bibliser Senioren feiern bei Büttenreden. In: Mannheimer Morgen. 2010, Seite 20.
  5. Marco Partner: Herumtollen macht Spaß. In: Lampertheimer Zeitung. 31. Januar 2018, Seite 11.
  6. Welt-Emoji-Tag: Mit diesen Emojis tindern die Deutschen am liebsten. In: Abendzeitung. 2018 (URL, abgerufen am 3. Februar 2019).