Lateinschule

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lateinschule (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Lateinschule

die Lateinschulen

Genitiv der Lateinschule

der Lateinschulen

Dativ der Lateinschule

den Lateinschulen

Akkusativ die Lateinschule

die Lateinschulen

Worttrennung:

La·tein·schu·le, Plural: La·tein·schu·len

Aussprache:

IPA: [laˈtaɪ̯nˌʃuːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lateinschule (Info)

Bedeutungen:

[1] früher: Schule für die gebildete Bevölkerungsschicht (mit Latein als Unterrichtsschwerpunkt)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Latein und Schule

Gegenwörter:

[1] Schreibschule

Oberbegriffe:

[1] Schule

Beispiele:

[1] „Wo Luther von der Schule sprach, da hatte er fast immer die Lateinschule im Sinn .“[1]
[1] „Diese Sprache mußte aber nun, da sie niemandes Muttersprache mehr war, in Kloster- und Lateinschulen in Wort und Schrift erst mühsam erlernt werden, hatte aber den unschätzbaren Vorteil, daß sie dann ein supranationales Verständigungsmittel darstellte und überdies nahtlos an die schriftliche Trdition des Lateinischen der Antike anknüpfen konnte.“[2]
[1] „Bemerkenswert erscheint der Hinweis, dass 1502 ein Konrad Kunne das Amt des Schulmeisters der städtischen Lateinschule bekleidete.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lateinschule
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lateinschule
[1] canoonet „Lateinschule
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLateinschule

Quellen:

  1. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 29. ISBN 3-423-04271-0.
  2. Helmut Genaust: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. 6. Auflage. Nikol Verlag, Hamburg 2017, ISBN 978-3-86820-149-9, Seite 11.
  3. Dem Vergessen entrissen! Spätmittelalterliche Bücherschätze aus Duderstädter Sammlungen. Von Butterbriefen, Aderlass und Seelenheil. Herausgegeben im Auftrag der Propstei St. Cyriakus Duderstadt, der Stadt Duderstadt und des Heimatvereins Goldene Mark e.V. von Sandra Kästner, Frank-Joachim Stewing, Monika Suchan und Monika Tontsch; Auswahl und Texte Frank-Joachim Stewing. Mecke, Duderstadt 2018, ISBN 978-3-86944-184-9, Seite 48.