Landungsplatz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landungsplatz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Landungsplatz

die Landungsplätze

Genitiv des Landungsplatzes

der Landungsplätze

Dativ dem Landungsplatz
dem Landungsplatze

den Landungsplätzen

Akkusativ den Landungsplatz

die Landungsplätze

Worttrennung:

Lan·dungs·platz, Plural: Lan·dungs·plät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈlandʊŋsˌplat͡s]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] dafür vorgesehene Stelle, an der Wasser- oder Luftfahrzeuge (an-)landen können

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Landung und Platz mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Anlegeplatz

Beispiele:

[1] „Längs der österreichischen Gränze dürfen auf dem Bodensee beladene Fahrzeuge in einer, nicht zu einem erlaubten Landungsplatze führenden Richtung, dem Ufer, auf eine, weniger als fünfzig Wienerfuß betragende Entfernung sich, ohne besondere Erlaubniß des nächsten Zollamtes, nicht nähern.“[1]
[1] „Bereits 1929 bestand ein Landungsplatz Alpnach.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Suchergebnisse für „Landungsplatz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landungsplatz
[1] canoo.net „Landungsplatz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Landungsplatz
[1] Duden online „Landungsplatz

Quellen:

  1. Überwachung der Bodenseegrenze im RGBl. Nr. 154/1854
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Militärflugplatz Alpnach“ (Stabilversion)