Zum Inhalt springen

Ladestock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Ladestock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ladestock die Ladestöcke
Genitiv des Ladestockes
des Ladestocks
der Ladestöcke
Dativ dem Ladestock
dem Ladestocke
den Ladestöcken
Akkusativ den Ladestock die Ladestöcke

Worttrennung:

La·de·stock, Plural: La·de·stö·cke

Aussprache:

IPA: [ˈlaːdəˌʃtɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ladestock (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: Stock, mit dem man Feuerwaffen (Vorderlader) laden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs laden, dem Gleitlaut -e- und dem Substantiv Stock

Oberbegriffe:

[1] Stock

Beispiele:

[1] „Einige stiessen mit den Ladestöcken die Ladung in die Gewehre, andere schütteten Pulver auf die Pfannen oder holten Patronen aus den Taschen hervor, wieder andere schossen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Ladestock
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ladestock
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ladestock
[*] The Free Dictionary „Ladestock
[1] Duden online „Ladestock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLadestock

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 231. Russische Urfassung 1867.